Seitenanfang

Hauptnavigation




Zusatzinformationen

Umfrage

Leider gibt es momentan keine aktiven Umfragen.
Hier alle Umfragen auf einen Blick.


Hauptinhaltsbereich

Meldung:

23. August 2009
Podiumsdiskussion der Kandidaten

Fink gewinnt Duell

Mit Spannung erwartet: Das Duell zwischen Sonja Schemmann und Lothar Fink. In der Mitte Moderator Axel Roll. Bildquelle: WN
Nordwalde. Das Duell war mit Spannung erwartet worden: Am Sonntag trafen die Bürgermeister-kandidaten Sonja Schemmann und Lothar Fink zu ihrem einzigen direkten Duell aufeinander. In der zweistündigen Diskussion wurde klar: Lothar Fink steht für einen klaren Kurs für Nordwalde.

Fink umriss klar die Herausforderungen der nächsten Jahre und legte sich in zahlreichen Fragen fest. "Ich stehe für Transparenz", erklärte Fink nach dem Duell. "Das bedeutet auch, dass ich den Menschen vorher sage, was ich hinterher machen möchte."

In Sachen Sportplatz etwa legte Fink sich eindeutig auf einen Umzug zur Ewigmannstiege fest. "Ich möchte klare Perspektiven für den Sport haben. Eine Erweiterung an der Bahnhofstraße steht rechtlich auf wackeligen Beinen. Ich möchte aber zukunftssichere Entscheidungen für den Ort. Deshalb werde ich einen Umzug in den kommenden Jahren Schritt für Schritt angehen."

Weiterhin machte Fink klar, dass er sich für einen Kauf des Bispinghofes durch die Gemeinde einsetze, wenn die Bürgerstiftung ein tragfähiges Konzept vorlege.

Auch in Sachen Finanzen ließ Fink sich nicht ins Boxhorn jagen. "Wir müssen den Konsolidierungskurs fortsetzen. Gleichzeitig brauchen wir aber auch wichtige Investitionen in die öffentliche Infrastruktur. Die kommenden Generationen haben das Recht auf ein intaktes Gemeindevermögen - genauso wie auf geordnete Finanzen."

Demgegenüber erwies sich Sonja Schemmann als Meisterin des Ungefähren: Der ZOB solle verlegt werden, vielleicht aber auch nicht. Die Sportplatzfrage werde nach der Wahl entschieden. In Sachen Ortskernsanierung blieb sie ein Konzept schuldig.

Lothar Fink indes geht zuversichtlich in die letzte Woche vor der Wahl. "Ich bin mir sicher, am Ende liege ich vorn!"


Zum Seitenanfang