Seitenanfang

Hauptnavigation




Zusatzinformationen

Umfrage

Leider gibt es momentan keine aktiven Umfragen.
Hier alle Umfragen auf einen Blick.


Hauptinhaltsbereich

Statement:

25. Februar 2009

Fink: FDP ist stillos

Dass sich die FDP für Sonja Schemmann entschieden hat, ist ihr gutes Recht und ich nehme die Entscheidung zur Kenntnis.

Die Art und Weise ihres Vorgehens halte ich allerdings für unfair und unverschämt.
Die FDP hat zwar beide Kandidaten eingeladen. Allem Anschein nach war das aber nur ein Pflichtprogramm. Dies wurde mir schon während des Gespräches deutlich, dass die FDP ohne inhaltliche Leidenschaft mit mir führte.

Dass es Herr Lüning es jedoch nicht einmal für nötig hält, mich vorab über die Entscheidung zu Informieren, sondern ich sie erst der Presse entnehmen muss, halte ich für einen außerordentlich schlechten Stil. Die FDP muss mit sich ausmachen, ob sie diese Art der Kommunikation fortsetzen oder künftig lieber einen konstruktiven, offenen und fairen Umgang praktizieren will.
Dies wäre nämlich mein Stil – auch und erst recht im Wahlkampf.

Deshalb finde ich es schlicht unverschämt, wenn die FDP in ihrer Pressemitteilung Aussagen des Gespräches herausgestellt, die bewusst einen falschen Eindruck erwecken sollen und aus dem Zusammenhang gerissen sind.

Daher meine Klarstellung:
Seit der Abschaffung der Doppelspitze ist der Bürgermeister beides. Chef der Verwaltung und Repräsentant der politischen Gemeinde.

Als Chef der Verwaltung muss er Richtungen vorgeben, Mitarbeiter motivieren und qualifizieren.
Ein Bürgermeister muss aber auch Moderator sein zwischen den verschiedenen Interessen der Bürgerinnen und Bürger. Ich jedenfalls möchte als Bürgermeister möglichst viele Interessen integrieren. Aber in gleichem Maße ist der Bürgermeister derjenige der Diskussionen und Entwicklungen im Ort vorantreibt. Ideen und Visionen gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern entwickelt.
Auch das war Inhalt des Gespräches mit der FDP, blieb jedoch wohl bewusst unerwähnt.

Der Wähler möge selbst entscheiden, welcher Kandidat die bessere Alternative für Nordwalde ist. Bedauerlich nur, dass Frau Schemmann beinahe jeder Diskussion mit mir aus dem Weg zu gehen scheint.


Zum Seitenanfang