Seitenanfang

Hauptnavigation




Zusatzinformationen

Umfrage

Leider gibt es momentan keine aktiven Umfragen.
Hier alle Umfragen auf einen Blick.


Hauptinhaltsbereich

Kulinarisch

Juli: Kalbsfilet mit Currymöhrchen

Zum Start der Ferien biete ich Ihnen ein Gericht für warme Tage. Frisch, ein wenig scharf, eben ein leichtes fruchtiges Sommergericht mit Fleisch: Das Kalbsfilet mit Currymöhrchen.

Zutaten für vier Personen:

  • 4 Kalbsfiletsteaks (ca. 3 cm dick)
  • 1 Bund junge Möhren mit Grün
  • 3 Frühlingszwiebeln
  • 3 EL Butter
  • 125 g Mehl
  • 2 Eier
  • 1/8 l Weizenbier
  • 3 EL Erdnussoel
  • 2 TL Currypulver (scharf – mittelscharf)
  • 150 g süße Sahne
  • 3 EL Butterschmalz
  • 5 weiße Pfefferkörner
  • 2 Pimentkörner
  • 2 Nelken
  • Etwas Salz
  • 2 große Boskop–Äpfel
  • Etwas Rauke

    Zubereitung:

    Für das Gericht sollten Sie rund eine Stunde einplanen.

    Stellen Sie zunächst den Ausbackteig her: Zerlassen Sie 2 EL Butter, trennen die zwei Eier, geben das Weizenmehl, das Weizenbier, das Eigelb, die Butter und ½ TL Salz hinzu und verrühren alles. Jetzt muss der Teig rund 30 Minuten quellen.

    Zerstoßen Sie indessen Pfefferkörner, Pimentkörner und die Nelken im Mörser. Marinieren Sie die Kalbsstecks mit 1 EL Erdnussöl, bevor Sie sie in den Gewürzen wenden und alles rund 15 Minuten einziehen lassen.

    Waschen Sie jetzt die Möhren, entfernen das Wurzelende und lassen die Blattstiele 2 cm rausgucken. Behalten Sie einige Blätter für die Deko und schneiden die Frühlingszwiebeln samt Grün in 2 cm große Stücke.

    Jetzt zerlassen Sie 1 EL Butter in der Kasserolle und lassen die Möhren cirka drei Minuten anschmoren. Geben Sie dann die Frühlingszwiebeln dazu, lassen sie kurz mitschmurgeln, den Curry dazu. Danach gießen Sie alles mit der Sahne zu und lassen es zehn Minuten köcheln

    Heizen Sie jetzt den Backofen auf 75 Grad an.

    Braten Sie das Fleisch jetzt mit dem restlichen heißen Erdnussöl in einer Pfanne an, cirka 1,5 Minuten pro Seite. Packen Sie es dann in Alufolie und legen es zum Nachziehen in den Backofen.

    Jetzt schlagen Sie das Eiweiß steif und ziehen es unter den Teig.

    Die Möhren sollten Sie mit Salz und Pfeffer würzen und dann warm halten.

    Stechen Sie den Apfelkern aus, schälen ihn und schneiden ihn in Ringe. Erhitzen Sie eine Pfanne mit Butterschmalz während Sie die Apfelringe portionsweise in den Teig tunken. Jetzt braten Sie jede Seite rund vier Minuten, bis die Ringe schön braun sind.

    Jetzt muss noch der Rauke-Salat gewaschen werden. Reichen Sie dazu ein Dressing aus Balsamico und Olivenöl.

    Setzen Sie den Saucenspiegel auf den Teller, platzieren die Möhren mit etwas Grün am Rand, das Fleisch in die Mittel des Saucenspiegels und einen Apfelring außerhalb des Saucenspiegels.

    Lassen Sie es sich schmecken!


  • Zum Seitenanfang