Seitenanfang

Hauptnavigation




Zusatzinformationen

Umfrage

Leider gibt es momentan keine aktiven Umfragen.
Hier alle Umfragen auf einen Blick.


Hauptinhaltsbereich

Kulinarisch

April: Schmortopf Mélange

Kochen für Freunde und Familie ist mein großes Hobby
Mein Vorschlag zu Ostern:

Eine Mélange (französisch für Gemisch) aus dreierlei Sorten Fleisch. Ein schönes Gericht für den feinen Gaumen.

Zutaten für 4 Personen:

  • Je 250g zartes und mageres Rind-, Lamm- und Schweinefleisch. Ich nehme hier immer Filet, ein anderes zartes Stück eignet sich aber durchaus auch.
  • 150g geräucherter, durchwachsener Speck
  • Eine große Zwiebel
  • Je zehn grüne und schwarze Oliven
  • Fünf Knoblauchzehen
  • 1/2 Tasse ungeschwefelte Korinthen
  • 1/2l leichter Rotwein
  • Ein EL grüner Pfeffer
  • 1 EL Cognac
  • 1/4l Sahne
  • Dazu Pfeffer, Salz, frischer Thymian und Öl

    Zubereitung:

    Befreien Sie das Fleisch von der Haut und würfeln es. Schneiden Sie dann auch den Speck und die Zwiebel in feine Würfel. Gleichzeitig sollten Sie den Backofen auf 200 Grad vorheizen.
    Braten Sie das Fleisch in einem Topf an, bis es von allen Seiten gut gebräunt ist. Geben Sie nun die Zwiebel- und Speckwürfel dazu und warten, bis sie glasig sind.
    Geben Sie die geviertelten Oliven und den gepressten Knoblauch hinzu. Jetzt kommen noch Thymian und die Korinthen an das Fleisch, bevor Sie mit dem Rotwein ablöschen.

    Stellen Sie den Topf in den Backofen. Nach ca. 30 Minuten dürfte das Gericht gar sein.
    Nehmen Sie jetzt das Fleisch aus dem Bräter und stellen es warm.
    Lassen Sie die Sauce auf dem Herd einkochen, bis sie etwas gebunden ist und würzen sie mit Salz, Pfeffer und dem grünen Pfeffer. Hinzu kommt der Cognac und die Sahne. Jetzt ziehen Sie das Fleisch unter und lassen die Mélange rund eine Viertelstunde ziehen. Voilà: Und fertig ist das Gericht.

    Wer keine Korinthen mag, kann diese auch einfach weglassen.

    Als Beilagen empfehle ich Röstis und Prinzessböhnchen im Speckmantel - und einen Schluck des oben benötigten leichten Rotweines. Guten Appetit!


  • Zum Seitenanfang